Doppelhaushälfte

Doppelhaushälfte als Plusenergiehaus

Auch bei kleinen Häusern ist es möglich mit den passenden Maßnahmen ordentlich Fläche für Eigenstromerzeugung zu gewinnen. Neben dem Flachdach wurden eine Terrassenüberdachung und Carport als Energiedächer konzipiert

Technische Eckdaten:
Flachdachanlage mit 4,1 kWp
Terrassenüberdachung Glas-Glas Großbahnenmodule mit 2,6 kWp
Carport mit 5,8 kWp
Überdachung Garage zu Abstellraum mit 0,6 kWp

Gesamtanlagenleistung 13,1 kWp
Stromspeicher mit 11,5 kWh

Wallbox mit Loxone Überschusssteuerung für E-Fahrzeug
Jährliche Stromerzeugung ~ 11.000kWh
Amortisationsdauer < 13 Jahre

Energieerzeugung Terrassendach

Anstatt einer gewöhnlichen Glasüberdachung wurden VSG Gläser mit integrierten PV Zellen nach Maß angefertigt.
5 Großbahnenmodule mit gesamt 2,6kWp schmücken die Holzkonstruktion. Dank dieser innovativen Anwendung von PV Technik kann auf eine Markise verzichtet werden. Liefert Strom und erzeugt eine passive Beschattung, ohne die Räume dahinter merkbar zu verdunkeln.


Energiespeicherung

Durch einen Stromspeicher wird die hohe Unabhängigkeit des Hauses vom Strommarkt maximiert. Nur noch in den Wintermonaten muss Strom zugekauft werden.


Elektromobilität

Die hohe Erzeugerleistung der Anlage macht es zusätzlich möglich ein E-Fahrzeug mittels der PV Anlage zu laden. Die Wallbox wird über Loxone gesteuert und verwendet nur Überschussstrom der PV Anlage. Dies ermöglicht unschlagbar günstige Kosten beim Fahren und ist obendrein noch frei von CO2 und allen anderen Abgasen.


Wirtschaftlichkeitsberechnung dieses Projekts