Die richtige Heizung für das Gebäude finden

Sich für die richtige Heizung zu entscheiden ist oft ein schweres Unterfangen. Hier stellen sich Viele die Fragen was die bessere und wirtschaftlichste Heizung für das Gebäude für die nächsten Jahre wäre. Gemeinsam mit dem Kunden erstelle ich Vollkostenrechnungen für alle alternativen Heizsysteme, kontrolliere Auslegungen von Anbieter und helfe bei der Entscheidungsfindung.

Heizen im Neubau

Der derzeit klassische Weg eines Häuslbauers ist der Weg zur Luft-Wärmepumpe als Heizsystem. Dabei werden die mittlerweile sehr hohen Kosten für Fußbodenheizung, Fundament Außeneinheit usw. nicht näher in Frage gestellt. Viele kennen keine Alternative zu diesen Heizungen. Diese gibt es aber vorallem im Neubau und sind in Summe die deutlich wirtschaftlichere Variante. Mit einer hochwertigen Infrarotheizung ist man für die Zukunft am besten aufgestellt und hat seine Budgetmittel bei der Finanzierung am besten ausgenutzt. Man hat keine Wartung und Reparaturen, braucht kein Fachpersonal für Service und Störungsdienst und man hat obendrein noch das gesündere Raumklima. 
Diese Technologie ist auf den Vormarsch und wird immer öfter auch bei Großprojekten im Wohnbau oder Hotels eingesetzt.

Konzept Wärmeerzeugung

Dieses Heizkonzept wirkt auf dem Körper wie die Sonnenstrahlen.
Bei Infrarotheizungen wird nicht primär die Luft erwärmt, wie bei klassischen Heizungen, sondern es werden sämtliche Oberflächen durch die Wärmestrahlung erwärmt, vergleichbar mit einem Kachelofen. Diese Oberflächen erwärmen indirekt die Luft. Dabei entstehen warme Fußböden, Tischoberflächen, Sitz- und Liegeflächen. Eine behagliche Wärme im gesamten Wohnbereich entsteht.

Mehr Details zum Konzept findet man hier:
Funktionsweise | easyTherm (easy-therm.com) 

Alle Vorteile auf einen Blick

Geringere Investitionskosten

Created with Sketch.

Da deutlich simplere Technik mit wenig Materialaufwand verbaut wird, ergeben sich deutlich geringere Investitionskosten in einem EFH. Für ein 150m² Haus kann man mit rund 25.000€ Ersparnis zu einer Luft-Wärmepumpe samt Fußbodenheizung rechnen. Mit diesem eingesparten Budget könnte man zusätzlich noch eine 10kWp PV Anlage inkl. 10kWh Stromspeicher umsetzen, welches jährlich viel Geld bei den Stromkosten spart.

Einfache Auslegung

Created with Sketch.

Jeder Raum bekommt das passende Heizpaneel nach einer Heizlastberechnung. Kein Aufwändiges Wärmeverteilsystem mit mehreren Pumpen, Pufferspeicher und Ventilen, wo viele Auslegungsfehler passieren und am Ende zu einer ineffizienten Heizung mit geringerer Lebensdauer führen.

Einfache Installation

Created with Sketch.

Die Paneele werden auf der Decke oder Wand aufgehängt und angesteckt. Dies geht oft im Eigenbau und bedarf keinen spezialisierten Handwerker.

Einfacher Betrieb

Created with Sketch.

Keine aufwändige Heizungseinstellung und hydraulischer Abgleich, um die Heizung effizient betreiben zu können, was Expertenwissen erfordert und in der Regel beim Kunden hängen bleibt. Man gibt beim Raumthermostat die Wunschtemperatur ein und die Heizung erzeugt in diesem Raum nur die Wärme, die auch wirklich benötigt wird. Kein Aufwändiges Wärmeverteilsystem mit unzähligen Einstellmöglichkeiten.

Langlebig und Wartungsfrei

Created with Sketch.

Hochwertige IR-Heizungen haben keine mechanischen Verschleißteile und laufen mehrere Jahrzehnte zuverlässig. Wartung gibt es nicht. Sollte mal etwas kaputt gehen, kann man sehr einfach die Paneele oder den Thermostat selbst tauschen.

Kabel anstatt Rohre

Created with Sketch.

Keine Heizschlangen mehr im Boden, Wänden oder Heizkörper an der Wand. Kein Risiko mehr das etwas undicht wird. Man braucht sich keine Gedanken über Heizwasserdruck, Nachfüllung oder Verschlammung machen. Bedarf an teure Servicetechniker gehören der Vergangenheit an.

Gesundes und angenehmes Raumklima

Created with Sketch.

Den ganzen Winter ein Gefühl wie bei einem Kachelofen. Angenehme Strahlungswärme wie von der Sonne fühlt sich wohltuender an als warme, aufgeheizte Luft.

Besonders für Allergiker ideal

Created with Sketch.

Aufgrund nahezu keiner Konvektion wie bei gewöhnlichen Heizsystemen, entstehen kaum Staubaufwirbelungen. Allergiker mit Hausstauballergie fühlen sich in Häuser mit IR-Heizungen deutlich wohler und haben weniger gesundheitliche Probleme.

Bringt trockene Gebäudesubstanz

Created with Sketch.

Da IR-Heizungen die Oberflächen erwärmen, werden die Wände getrocknet und Schimmelbildung verhindert. Durch trockenere Außenmauern erhöht sich der Dämmwert und reduziert zusätzlich den Heizenergiebedarf.

Schnelle Regelung und kurze Ansprechzeiten

Created with Sketch.

IR-Heizungen strahlen innerhalb von wenigen Minuten nach dem Einschalten angenehme Wärme ab. Dadurch lässt sich jeder Raum individuell einstellen und Nachtabsenkungen gut umsetzen, ohne Komfortverlust in der Früh beim Aufstehen.
Bei einer zusätzlichen Wärmequelle wie Kachelofen oder Sonneneinstrahlung, reagiert die IR-Heizung sofort und reduziert direkt den Stromverbrauch. Bei sehr trägen Fußbodenheizungen ist dies nicht möglich, da mehrere Stunden Reaktionszeit.

Einzelraumregelung

Created with Sketch.

Jeder Raum hat sein eigenes Thermostat, welches auf den jeweiligen Raum eingestellt werden kann. So sind sehr einfach ohne Zusatztechnik unterschiedliche Temperaturen im Schlafzimmer, Badezimmer, Abstellräumen usw. umsetzbar. Es wird nur die Wärme erzeugt die wirklich benötigt wird. Wärmepumpen-Fußbodenheizungen heizen pauschal den ganzen Boden vom Gebäude auf, unabhängig von der Temperatur im jeweiligen Raum.

Stromverbrauch ähnlich wie LW-Wärmepumpen

Created with Sketch.

Durch die sehr gezielte Wärmeerzeugung im Raum, der Entfall einer wassergeführten Wärmeverteilung mittels Pumpen und die Trocknung der Außenwände, verbrauchen hochwertige und effiziente IR-Heizungen nicht wesentlich mehr Strom als Luft-Wasser-Wärmepumpen. Die installierte Heizleistung ist bei IR-Heizungen meist geringer als bei Wärmepumpen.

Perfekte Ergänzung mit PV-Anlagen

Created with Sketch.

Mittels Nachtabsenkung kann mit IR-Heizungen die Heizlast sehr gezielt in den Tag verlegt werden, welches die Stromspeichergrößen von PV-Anlagen reduziert und der Autarkiegrad maximiert wird. Mittels Smart Home Steuerung können IR-Heizungen gezielt mit dem Stromüberschuss der Anlage in jeden Raum individuell gesteuert werden.

Ideal für Notstrombetrieb bei Stromausfall

Created with Sketch.

In Kombination mit einer PV-Anlage und Stromspeicher lassen sich mit IR-Heizungen im Notstrombetrieb eine Mindestwärmeversorgung sicherstellen. Durch die Einzelraumregelung kann jeder Raum einzeln ein und ausgeschaltet werden, welches zum Ertrag der Anlage im Notstrombetrieb angepasst werden kann. Ein Raum mit ca. 20m² kann mit wenigen hundert Watt Leistung beheizt werden. Diese Erzeugerleistung haben PV-Anlagen auch im Winter und die Wärme kann im Notfall für längere Zeit in wenigen Räumen gehalten werden. Wärmepumpen haben in der Regel zu hohe Anlaufleistungen um diese mittels PV-Wechselrichter im Notstrombetrieb zu betreiben.

Kostenvergleich im Neubau

Hier werden bei einem Neubau von 2021 die Kosten über 15 Jahre verglichen. Wartungs- und Reparaturkosten sind abgeleitet von den Erfahrungen meiner Kunden, welche mit Wärmepumpen schon mehrere Jahre heizen. Anschaffungskosten basieren auf realen Angeboten.

Annahmen:
100% Finanzierung mit 3% Fix Zins. Strompreis 30cent/kWh. Nach 15 Jahren notwendige Reparaturen einberechnet, um weitere 15 Jahre Betrieb sicherzustellen.

Fazit:
Durch die hohen Investitionskosten vom wassergeführtem Wärmepumpensystem und damit verbunden höheren Finanzierungskosten, startet diese System bei den jährlichen Kosten bereits oberhalb eines hochwertigen IR-Heizsystems. Der geringere Stromverbrauch der Wärmepumpe reicht nicht aus um die höheren Anschaffungskosten, sowie Wartungskosten auszugleichen. Die Reparaturkosten nach 15 Jahren noch gar nicht mit betrachtet.
Im Neubau mit sehr geringem Heizbedarf ist daher ein wassergeführtes Heizsystem nicht mehr wirtschaftlich darstellbar!
Es macht deutlich mehr Sinn auf die einfachere und wartungsfreie Technik zu setzen und das frei werdende Budget in die zusätzliche Energieerzeugung zu stecken, welches die Energiekosten deutlich mehr reduziert, als der Verbrauchsvorteil einer Wärmepumpe.

Energieverbrauch

Verglichen werden 2 Neubauten mit gleichem Wand- und Dachaufbau von der selben Baufirma. Da beide Häuser eine sehr unterschiedliche Form haben, wurden die Werte vom Stockhaus auf den Bungalow, anhand des Energieausweises, umgerechnet, um am Ende rein die Heiztechnik zueinander vergleichen zu können. Das Ergebnis zeigt dass im Neubau mit hochwertigen IR-Heizungen der Mehrverbrauch sich in Grenzen hält. Das effizientere Wärmepumpensystem benötigt rund 30% weniger Strom, gleicht aber die deutlich höheren Investitionskosten in dessen Lebenszeit bei weitem nicht aus. Im Neubau bringt die Wärmepumpe zur IR-Heizung nur einen Betriebskostenvorteil von ca. 400€ im Jahr. Diese Ersparnis wird durch Finanzierungszinsen, regelmäßige Wartung und Reparaturen über die Jahre aufgefressen.

Aber warum nur 30% Mehrverbrauch der IR-Heizung als Direktheizung, wenn die Wärmepumpe mind. eine Jahresarbeitszahl von 4 aufweist?
Dies ist ein weit verbreiteter Irrtum, da beim Thema Heizen jeder immer an das Erwärmen von Luft denkt. Dabei ist das gute Wärmeempfinden im Raum eine Mischung aus Lufttemperatur und Oberflächentemperatur der Raumhülle. Das Erwärmen von Luft ist grundsätzlich eine sehr ineffiziente Weise um Wärme zum Menschen zu bringen. Daher kann man eine Strahlungsheizung nicht mit einem Nachtspeicherofen oder Heizlüfter vergleichen. Um die Luft im Raum mit dem großen Volumen um 1°C zu erhöhen, braucht es 3 mal mehr Energie als die Raumumhüllenden Oberflächen um 1°C zu erwärmen. Sind die Oberflächen warm, so hat man durch die Wärmestrahlung bei kühlerer Lufttemperatur die selbe Behaglichkeit. Gerade bei Neubauten mit gutem Dämmstandard werden die Wandoberflächen schnell warm und halten gut die Temperatur an der Oberfläche.
Bei Gegenden, wo die Winter gern mal länger Temperaturen von unter 0°C aufweisen, sind Luft-Wärmepumpen keine gute Wahl. Beim Energiewendehaus mit IR-Heizungen zeigt sich, dass der Stromverbrauch bei -5°C und darunter geringer ist als vergleichbare Wärmepumpen-Häuser in der Nachbarschafft.
Die technische Universität Kaiserslautern beschäftigt sich intensiv mit IR-Heizungen und bietet hier Ergebnisse von diversen Projekten die zum selben Ergebnis kommen.

YouTube

Inhalte von YouTube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an YouTube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Heizen in Bestandsgebäuden

Wird bei einem älteren Haus eine neue Heizung fällig und möchte man auf umweltfreundliche Alternativen umsteigen, so ist es extrem wichtig alle Technologien auf ihre Gesamtkosten über die nächsten Jahre zu bewerten. Jedes Heizsystem bietet Vor- und Nachteile. Gemeinsam mit dem Kunden bewerte ich alle Optionen und ermittle die passende Technik für jeden Einzelnen. Bei Wärmepumpensystemen ist speziell auf die Auslegung zu achten, um später ein effizientes Heizsystem zu bekommen. Die Wahl des richtigen Geräts ist hier sehr entscheidend. Bei falscher Auslegung kann dies zu einem Mehrverbrauch von mehreren tausend kWh/Jahr führen und/oder die Haltbarkeit des Systems massiv verringern.
Ich bewerte ihre erhaltenen Angebote und plausibilisiere die Auslegung anhand Produktdatenblätter vom Hersteller.

Vergleich alternativer Heizungen

Vergleich bei einem Altbau für ein alternatives Heizsystem. Verglichen wird eine Luftwärmepumpe mit Infrarotheizung und Pelletsheizung. Basis ist ein Wärmebedarf von rund 22.000kWh/Jahr. Bei diesem Vergleich macht die neue Investitionsförderung von 16.000€ den Hauptvorteil für die Wärmepumpe aus, welche damit bei den Anschaffungskosten bei einer IR-Heizung liegt. Pellets als Alternative wäre die günstigste Form das Haus zu heizen.

Sie suchen das passende Heizsystem oder brauchen Unterstützung bei der Bewertung von Angeboten?

Gemeinsam bewerte ich alle möglichen Optionen ihr Gebäude fit für die nächsten Jahrzehnte zu machen. Mit einer übersichtlichen Vollkostenrechnung haben sie eine gute Basis für die Entscheidung!